Spezifische Adsorbermaterialien

Die Verwendung von Beads mit Porengrößen > 30 nm ermöglicht die Auskleidung der Poren mit einer dünnen LbL Schicht. Mit entsprechenden Funktionen an der LbL Oberfläche kann eine spezifische Affinität zu Stoffen erreicht werden, ohne die innere Oberfläche merklich zu reduzieren.

Die Auskleidung mit einer LbL Schicht ist ortsfest, wie das Lochbrennen mittels eines fokussierten Laserstrahles (FRAP-Experiment) in die in der Abbildung gezeigten Partikel beweist. Bei spezifischen Affinitäten der Oberfläche eignen sich diese Partikel als Fängermaterialien.

Fängerpartikel

Links: Auskleidung der Poren von chromatographischen Partikeln mit LbL
Rechts: Konfokale Aufnahme eines Partikels (Ø 10 µm) dessen 30 nm Poren mit PAH-Cy5/PSS ausgekleidet sind. Der Name wurde mittels eines Laserstrahles in die ortsfeste LbL Matrix eingeschrieben. (Bildgröße 16 µm x 16 µm)

zurück zur Übersicht